FANDOM


Die "Drei S-Regel" ist ein wichtiger Bestandteil in der Zubereitung von Fisch und wird fast überall so angewendet. Die drei "S" stehen für:

SäubernBearbeiten

Der Fisch wird immer unter laufendem kaltem Wasser kurz abgewaschen und dann mit einem Stück Küchenpapier trocken getupft. Dies ist wichtig für den nächsten Schritt, die "Drei S-Regel".

SäuernBearbeiten

Damit die Struktur des Lachses aufgelockert wird, beträufelt man ihn mit Zitronensaft oder Weißwein. Dies sorgt dafür, dass das Eiweiß im Fisch aufgeht und das Fischfleisch das säuerliche Aroma aufnehmen kann.

SalzenBearbeiten

Damit der Fisch nicht nur leicht sauer schmeckt, braucht er ein wenig Salz. Fisch enthält zwar bekanntlich das für den Körper gesunde Jod, aber heutzutage wird mehr auf Zuchtfisch zurück gegriffen und nicht mehr auf Wildfisch, so dass das typisch leichte und salzige Aroma durch das Jod fehlt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki